Vita & Philosophie

Vita

1982 – 1986
Ausbildung zur Pferdewirtin Zucht und Haltung und Schwerpunkt Reiten mit Abschlussprüfung in Zucht und Haltung 1985

1986-1987
Pferdewirtin auf dem Gestüt Hörstein

1986 bis heute
Individuelle Jungpferdeausbildung und Beritt in selbstständiger Tätigkeit.

1987-1989
Kaufmännische Ausbildung im zoologischen Einzelhandel

2009
4 Tage unterwegs mit Gerd Heuschmann - Seminar und praktische Arbeit

2010
Seminar Osteotherapie für Pferd

 

2011
Massagekurs für Hund und Pferd

2010/2011
Theorie der Huforthopädie, Scola Animilia

September 2008 – August 2011
Ausbildung mit Abschlussprüfung und Diplom zur Tierheilpraktikerin/ Schwerpunkt klassische Homöopathie
Scola Animilia, Barbara Wetteroth in Höchst/Odenwald

2011 bis heute,
Tierheilpraxis in selbstständiger Tätigkeit

Zahlreiche Veröffentlichungen,

Aktueller Ratgeber Pferdekrankheiten, Interest Verlag 1996
Chefredaktionsarbeit PIU, Pferde in Unterfranken, 2010

Ständige freie Mitarbeit Redaktion "Pferde in Bayern" und "Pferde Rhein Main".

Philosophie

Wir gehören alle zusammen. Erst wenn wir immer in Respekt und Liebe zu unseren Tieren und zu der Natur handeln, werden wir daran teilhaben können.
Pferde zu leben und zu Reiten bedeutet, sich immer wieder ganz und gar auf ein fremdes Wesen einzulassen. Dazu benötigt es Hingabe und Vertrauen, um dabei echte Verbundenheit zu erfahren und in Kommunikation zu treten. Dieser Weg ist immer so individuell, wie es zwei Lebewesen nur sein können.
Reiten ist ein Geben und Nehmen, das stets ausgeglichen sein muss, um miteinander glücklich zu sein und aneinander zu wachsen. Es darf niemals schaden, sondern soll auf beiden Seiten Freude bereiten. Nur so findet sich im Reiten eine Berechtigung.
Wie auch in der ganzen Tierhaltung erst eine Berechtigung statt findet, wenn der Mensch seinem anvertrauten Individuum in Leib und Seele gerecht werden kann.